Wildnis? Ja, echt!

Wildnis in Bayern gibt´s wirklich – meinen die Wildnispädagogen Tatjana und Momme Torsten Falk. Denn, so oft es geht, leben die Beiden in der heimischen Wildnis der oberbayerischen Wälder. Ihr Tipp: auch der vermeintlich bekannte, heimische Wald birgt spannende Ecken und besondere Herausforderungen. Also, raus aus der Komfortzone! Neugierig? Schaut mal rein ins Ländermagazin rund ums Wildniscamp.

Klima retten? Aufessen!

Haltet Euch fest: für die (noch) essbaren Lebensmittel, die wir allein in Deutschland jedes Jahr wegwerfen, wird umgerechnet Ackerfläche von 3 Millionen Fußballfeldern verschwendet. Für nix! Die Community Kitchen München wird dagegen jetzt aktiv – nach dem Motto „aufessen was eh schon da ist!“. Für das 3sat Ländermagazin und den BR haben wir, meine Kollegin Christine Schlech & ich, uns das Ganze mal genauer angeschaut.

Der Lieblingsberg vom Kini!

Vorschlag der Redaktion: Geht doch mal klettern! Tolle Idee, kann doch nicht so schwer sein – dachte ich. Der Falkenstein bei Pfronten im Allgäu, 1277m hoch. Der Lieblingsberg vom Kini, also König Ludwig II. Echt hübsch hier, aber leider auch verdammt hoch. Und blöde nur, wenn man noch nie klettern war…

Tierpark Hellabrunn – der erste Geozoo der Welt

Der Tierpark Hellabrunn ist nicht nur einer der ältesten und tierreichsten Zoos Europas, Hellabrunn ist auch der erste Geozoo der Welt. Aha…das heißt? Schon seit 1928 bemühen sich die Münchner um ein möglichst natürliches Umfeld, die Tiere leben nach Kontinenten geordnet und teilweise in symbiotischen Gemeinschaften. Tierwohl, artgerechte Unterbringung und Arterhalt sind die selbsternannten Ziele des Parks. Durch finanziellen und logistischen Aufwand hat Hellabrunn rund 50 000 Euro Betriebskosten pro Tag. Und gerade in Pandemie- und Lockdownzeiten ist das natürlich eine ganz besondere Herausforderung. Wie das alles läuft? Reinschauen ins 3sat Ländermagazin rund um den Münchner Tierpark.

Kaffee? Hey, da geht noch was!

Klar, gehört bei mir Kaffee eigentlich jeden Morgen mit dazu. Dabei ist das Gebräu so viel mehr als ein schnöder Wachmacher. Sogar „kostbar“ soll er sein, sagt Kaffee-Sommelier Thomas Eckel. Tipps für den ultimativen Kaffee-Genuss, auch zuhause, gibt´s hier. Und in voller Länge beim 3sat Ländermagazin aus Bayern rund ums Blaue Land bei Murnau.

Da gibt´s übrigens noch einige andere spannende Menschen mit innovativen Ideen…

Hafen Straubing: hoi, a Schiff!

Zugegeben, wenn man an Bayern denkt, hat man vermutlich eher Berge, Kühe, Wiesen und vielleicht noch große Seen im Kopf – aber einen Hafen? Genauer gesagt, einen Binnenhafen? Hm…. eigentlich eher nicht. Dabei liegt einer der erfolgreichsten und innovativsten Binnenhäfen Deutschlands genau hier, im niederbayerischen Straubing. Musste ich mir doch gleich alles genau anschauen im Ländermagazin aus Bayern unterwegs im Hafen Straubing.

30 Jahre B5 aktuell – aber, wie machen die das eigentlich?

B5 aktuell, heute vor genau 30 Jahren begann die Erfolgsgeschichte von Deutschlands erstem Inforadio. News, Infos, Stories rattern hier im Sekundentakt aus Bayern und der ganzen Welt rein. Aber, wie kommt das Ganze so schnell ins Radioprogramm, wie werden Fakten gecheckt und vor allem, wie funktioniert so ´ ne Live-Sendung? Denn live heißt hier wirklich live – das hab´ ich doch glatt gleich selbst zu spüren gekriegt! 😉

Der Bodensee, das schwäbische Meer!

Der Bodensee – mit 536 Km² Gesamtfläche ist das „schwäbische Meer“ mit Abstand der größte See Deutschlands. OK, ok, Bayern besitzt den kleinsten Seeabschnitt, lediglich 18 Kilometer. Aber, der Freistaat hat den mit Abstand schönsten Hafen, mit dem imposantesten Wächter: Schließlich thront seit 1856 der bayerische Löwe königlich über der Hafeneinfahrt Lindau und bewacht somit Stadt und Einwohner. Na? Reinschauen ins Ländermagazin aus Bayern, unterwegs rund um den Bodensee.